Autor: schriftfuehrer

Jugendaustausch 2018

2018 fand zum Jubiläum der 20-jährigen Partnerschaft zum 16. Mal der Jugendaustausch zwischen Marcy l’Etoile und Weissach statt. Die Besucher/-innen aus Frankreich und die Weissacher Kinder und Jugendlichen hatten vom 31.10.2018 bis 03.11.2018 die Möglichkeit einem gemeinsamen Programm beizuwohnen. Der Austausch wurde auf deutscher Seite durch die Kooperation der Gemeinde Weissach, dem Partnerschaftsverein und dem Verein für Jugendhilfe ermöglicht. Die Gäste aus Frankreich, darunter 14 Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 16 Jahren, ein Team bestehend aus zwei Betreuerinnen und einem Betreuer sowie dem Bürgermeister und weiteren offiziellen Personen, wurden alle während ihrem Aufenthalt in Gastfamilien untergebracht. Besonders hervorzuheben ist die Mitarbeit der Teilnehmenden sowie das offene aufeinander Zugehen der Kinder und Jugendlichen während des Austausches. Trotz mancher sprachlicher Hürde wurden andere Verständigungsmöglichkeiten gefunden, damit alle gemeinsam eine schöne Zeit miteinander verbringen konnten.

Das Programm startete am Donnerstagmorgen um 10.00 Uhr mit einem gemeinsamen Brunch, an dessen Vorbereitung sich alle Kinder und Jugendlichen aktiv beteiligten.

 

Anschließend fand am Nachmittag in der Sporthalle ein Bubble-Soccer Spiel statt – ein besonderes Highlight für die Jugendlichen. Beim Bubble-Soccer befindet man sich in großen, durchsichtigen Blasen, welche die Spieler/-innen von Kopf bis Knie bedecken. Nach der anstrengenden Sporteinheit konnten die Teilnehmenden sich abends in ihren Gastfamilien erholen, sodass sie am nächsten Tag für das volle Programm ausgeruht waren.

Los ging es am Freitag um 9.30 Uhr mit dem Bus nach Ludwigsburg, um dort im Breuningerland gemeinsam zu shoppen und den Gästen die Gelegenheit zu geben, Souvenirs für die Daheimgebliebenen zu besorgen. Das Mittagessen fand in der Schnitzelfabrik in Tamm statt. Nachdem alle gesättigt waren ging es weiter zum Schwarzlicht und 3D Minigolf in Asperg. Jeder Teilnehmende erhielt vorab eine 3D-Brille und durfte mit seiner Gruppe eine spannende Runde Minigolf spielen -das Ganze in mit Schwarzlicht beleuchteten und kunstvoll gestalteten Räumen mit dem einen oder anderen 3D-Effekt auf den Bahnen selbst oder an den Wänden – das war sehr beeindruckend und hat allen Spaß gemacht.

Das Highlight des Tages folgte am Abend: die Abschlussfeier. Der Abend wurde sowohl durch Reden von Bürgermeister Daniel Töpfer wie auch Joël PIEGAY, dem Bürgermeister Marcy l’Etoiles, eingeleitet, welche die Stunden zuvor ein eigenes Programm hatten. Vor dem Essen gab es eine amüsante Vorführung eines Jongleurs und später zeigte er noch eine interessante Feuerschau. Zudem gab es die Möglichkeit sich selbst an der Kunst des Jonglierens zu versuchen. Während die Feier gemütlich ausklang, gab es für alle Austauschteilnehmer/-innen kleine Aufmerksamkeiten.

Am Samstagmorgen wurden Erinnerungsbilder gemacht und die französischen Gäste mussten sich leider verabschieden. Doch alle konnten sich über einen gelungen Austausch, drei aufregende, intensive und interessante Tage mit viel Spaß und möglicherweise neu errungene Sprachkenntnisse und Freundschaften freuen.

Wir freuen uns bereits auf den nächsten Jugendaustausch 2019 in Frankreich!

Nähere Informationen hierzu werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Partnerschaftsaustausch in Weissach 30.05. – 02.06.2019

Das Partnerschaftswochenende 2019 fand vom 30.05. – 02.06.2019 in Weissach statt.

Am Donnerstagabend sind die Gäste aus Marcy l’Etoile gegen 18.00 Uhr am Rathaus in Weissach angekommen. Nach einem Begrüßungsumtrunk wurden die Gäste durch Bürgermeister Daniel Töpfer und den Partnerschaftsverein in Weissach willkommen geheißen. Anschließend wurden neue Teilnehmer mit ihren Gastgebern bekannt gemacht. Den Abend haben alle in ihren Gastfamilien verbracht.

Am Freitag sind wir um 8.30 Uhr mit 112 Personen in zwei Bussen in Weissach aufgebrochen. Erster Stop und Programmpunkt war eine

Burg Guttenberg Haßmersheim

Burg Guttenberg Haßmersheim

Vogelflugvorstellung auf der Burg Guttenberg bei Bad Rappenau. Bei strahlendem Sonnenschein konnten wir die Flugvorführung beobachten und den Erklärungen des Falkners lauschen, der alles auch auf Englisch und Französisch bekannt gab.

Anschließend ging es nach Heilbronn zum Mittagessen im Wartbergrestaurant auf dem Wartberg. Bei einem leckeren 3-Gänge-Menü konnten wir die Aussicht über Heilbronn genießen.
Am späten Nachmittag sind wir zur Bundesgartenschau aufgebrochen, wo uns Tobias Zipperlen zu einer Führung mit anschließendem Aperitif auf dem von ihm gestalteten Areal auf der BUGA erwartete. Die BUGA beinhaltet nicht nur eine Gartenausstellung, sondern es wurde darin auch ein Städtebauprojekt umgesetzt. Einige Bewohner der Wohnhäuser leben bereits jetzt in ihren Häusern auf dem Gelände. Zusätzlich gibt es viele Attraktionen für Jung und Alt und durch die Lage direkt am Neckar viel Wasser.

BUGA Heilbronn 2019

BUGA Heilbronn 2019

Gegen 21.00 Uhr war die Gruppe wieder in Weissach, das Abendessen fand in den Gastfamilien statt.

Am Samstag hatten alle die Möglichkeit zu individuellen Ausflügen mit den Gästen.
Ab 18.00 Uhr gab es ein Abendprogramm in der Alten Strickfabrik in Weissach. Zunächst gab es einen Sektempfang. Anschließend folgte der offizielle Teil mit Reden der beiden Bürgermeister und der Vorsitzenden der beiden Partnerschaftsvereine. Hermann und Christine Groß wurde nach einstimmigem Gemeinderatsbeschluss durch den Bürgermeister und die teilnehmenden Gemeinderäte die Bürgermedaille der Gemeinde Marcy l’Etoile verliehen. Dies ist eine große Auszeichnung und beide waren sichtlich überrascht und gerührt.

La medaille de la ville

La medaille de la ville

Aus Marcy haben an diesem Austausch 7 derzeit amtierende und 3 ehemalige Gemeinderäte teilgenommen.  Aus Weissach war hingegen der amtierende Gemeinderat allein durch Volker Kühnemann vertreten, von den ehemaligen Gemeinderäten haben Beate Rapp, Wolfgang Gohl und Gerhard Mann teilgenommen.
Nach dem sehr leckeren Essen, das in Form eines Vorspeisen-, Hauptgang- und Nachtischbuffets im Foyer der alten Strickfabrik aufgebaut war, wurde Unterhaltung an den Tischen durch einen Zauberer geboten. Im Foyer war eine Fotobox aufgebaut. Zur Auslosung der Fotopartner haben wir Lose auf den Tischen verteilt, zusätzlich hat jeder Teilnehmer einen Bilderrahmen für sein Lieblingsfoto als kleines Gastgeschenk erhalten. Selbstverständlich durften alle auch Bilder mit ihren Gastgebern und Gästen machen. Es wurden den Abend über mehr als 300 Bilder gemacht, die direkt ausgedruckt wurden und nachträglich auch in einer Online-Galerie noch zur Verfügung stehen.
Später wurde die Tanzfläche eröffnet und bis ca. 1.30 Uhr auch ausgiebig genutzt.

Am Sonntag wurden Tische und Bänke auf dem Parkplatz hinter der Alten Strickfabrik aufgebaut. Dort fand dann traditionell zum Abschluss des Partnerschaftswochenendes das Dîner en blanc statt. Weiß gekleidet haben sich alle Teilnehmer zusammen gefunden und mitgebrachte Speisen und Getränke gemeinsam wie bei einem Picknick genossen. Es wurde außerdem gemeinsam gesungen und ein großes Gruppenbild gemacht, bevor wir unsere Freunde nach einem erlebnisreichen Wochenende wieder verabschieden mussten.

Dîner en blanc 2019

Dîner en blanc 2019

Au revoir et une bonne route

Au revoir et une bonne route

Wir freuen uns schon auf das Partnerschaftswochenende 2020 in Marcy l’Etoile!
—————————————————————————————————————————————————————————-
Bei Interesse an einer Teilnahme am Partnerschaftswochenende wenden Sie sich bitte an Familie Groß, Telefon 07044/33184 oder per E-Mail an info@partnerschaftsverein-weissach.de. Bitte geben Sie an, ob eventuell bereits französische Sprachkenntnisse in der Familie vorhanden sind. Auch das Alter der Familienmitglieder ist interessant, damit
wir passende Familien aus Marcy l’Etoile und Weissach zusammen bringen können.

Jahreshauptversammlung am 16.01.2019

Die Jahreshauptversammlung des Partnerschaftsvereins fand am 16.01.2019 um 19.30 Uhr in der Begegnungsstätte des Rosa Körner Stifts in Weissach statt.

Tagesordnung

  1. Begrüßung
  2. Bericht des Kassierers
  3. Bericht des Kassenprüfers
  4. Bericht des Vorstandes über Aktivitäten seit der letzten HV
  5. Entlastung Vorstandschaft
  6. Wahl Beiräte
  7. Ausblick 2019/2020
  8. Verschiedenes